IBC PP Tankdurchführung mit abnehmbarer Schlauchtülle IG 13-50 mm

IBC PP Tankdurchführung mit abnehmbarer Schlauchtülle IG 13-50 mm

Lesen Sie mehr...
€5,22 * Inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
+ -
Zum Warenkorb hinzufügen
Artikelnummer:: #BUC 6650+TF
Menge: 985

IBC PP Tankdurchführung
mit abnehmbarer Schlauchtülle IG 13-50 mm

mit breitem Bund, Gegenmutter, Flachdichtung und abnehmbarer Schlauchtülle 13 - 50 mm, mit Überwurfmutter und Flachdichtung. Der Vorteil dieser Tankdurchführung liegt in ihrem breiten Bund (bessere Abdichtung) und ihrer abnehmbaren Schlauchtülle. PP Fittings lassen sich in vielen Installationsbereichen einsetzen, wie z.B. im Teichbau, in der Bewässerung, Aquaristik und Industrie.

Der Vorteil dieser Tankdurchführung liegt in ihrem breiten Bund (bessere Abdichtung), Bild 2
und ihrer abnehmbarer Schlauchtülle Bild 3.

Eigenschaften:

  • Betriebsdruck 6 bar max.
  • UV-beständig
  • hohe Temperaturbeständigkeit
  • chemische Beständigkeit
  • Temperaturbereich von -10° C bis +80° C (kurzzeitig bis 100° C)

Ein weiterer Vorteil ist ihr geringes Gewicht gegenüber Temperguss- bzw. Messingfittings.
In unserem Shop gibt es ein umfangreiches Sortiment an PP-Fittings.

Bitte beachten sie bei ihrer Bestellung folgendes bezüglich der Größe:

"Das Zoll und das Rohr" oder warum ein 1" Rohr nicht 25,4 mm Außendurchmesser hat

Anfang des 20. Jahrhunderts bezogen sich die Maße auf den Innendurchmesser. Da bei Rohren der Innendurchmeser der Wert ist, der von Bedeutung ist, hatte ein 1" Rohr eine lichte Weite von 25,4 mm. Mit der damaligen Stahlqualität ergab sich ein Außendurchmesser von ~33 mm. Dazu wurden auch die Formstücke und Werkzeug hergestellt. Später, als die Stahlqualität verbessert wurde, konnten auch die Rohrwandungen dünner werden. Da aber die Fittings und Gewindewerkzeuge nach dem Außendurchmesser hergestellt waren, wurden die Innendurchmesser größer. In der Heizungs- und Sanitärtechnik entsprechen die Zollwerte keinem heutigen Maß mehr. "Zöllige" Rohrmaße sind heute metrisch definiert. Die Norm DIN EN ISO 228-1 legt z.B. auch das fest. Wenn man nun ein Rohr mit dem Außendurchmesser von ~33 mm findet, dann ist und bleibt das ein "1 Zollrohr." Diese Norm legt auch die Gewindekennung fest. Der Rohrinnendurchmesser ist in der Norm nicht beschrieben, auch lässt sich hier nichts von Inch in mm umrechnen.

Daher gilt folgende "Umrechnung" in ca-Werten:

1/2"    = 20 mm
3/4"    = 26 mm
1"       = 32 mm
1 1/4" = 40 mm
1 1/2" = 48 mm
2"       = 59 mm

 

0 Sterne, basierend auf 0 Bewertungen