PP Anbohrschelle IG, 25 - 63 mm ohne Verstärkungsring

PP Anbohrschelle IG, 25 - 63 mm ohne Verstärkungsring

€1,57 * Inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
+ -
Zum Warenkorb hinzufügen
Artikelnummer:: #PAL4751
Menge: 1000

PP Anbohrschelle ohne Verstärkungsring
Innengewinde 25 - 63 mm

Mit Hilfe unserer Anbohrschellen können nachträglich Abzweige in wasserführenden Rohrleitungssytemen installiert werden.

Eigenschaften:

  • Ober- und Unterschale aus Polypropylen
  • Dichtring aus NBR
  • Druckstufe PN 10

Hinweis:
2 Schrauben bis 50 mm
4 Schrauben ab 63 mm

Technischer Hinweis:
Bei Anbohrschellen ist zu beachten, dass bei der Anbohrung des Kunststoffrohres stets damit zu rechnen ist, dass Späne in das Leitungssystem gelangen Können. Deshalb wird dringend ein Spülen der Leitung empfohlen.

Montagehinweis:

  • Die Lage des Abgangs ist festzulegen und das Rohr in diesem Bereich gründlich zu reinigen
  • Schellenunterteil an der vorgesehenen Stelle auf das Rohr bringen
  • O-Ringdichtung in die Nut des Schellenoberteils legen
  • Ober- und Unterteil mit den mitgelieferten Schrauben verbinden. Dabei die Schrauben vom Unterteil her durchstecken und die Mutter auf dem Schellenoberteil "über Kreuz" anziehen
  • Anbohrung Rohr mit geeignetem Werkzeug (Bohrer, Fräser) vornehmen.

Andere Abmessungen auf ANFRAGE !!!

Bitte beachten sie bei ihrer Bestellung folgendes bezüglich der Größe:

"Das Zoll und das Rohr" oder warum ein 1" Rohr nicht 25,4 mm Außendurchmesser hat

Anfang des 20. Jahrhunderts bezogen sich die Maße auf den Innendurchmesser. Da bei Rohren der Innendurchmeser der Wert ist, der von Bedeutung ist, hatte ein 1" Rohr eine lichte Weite von 25,4 mm. Mit der damaligen Stahlqualität ergab sich ein Außendurchmesser von ~33 mm. Dazu wurden auch die Formstücke und Werkzeug hergestellt. Später, als die Stahlqualität verbessert wurde, konnten auch die Rohrwandungen dünner werden. Da aber die Fittings und Gewindewerkzeuge nach dem Außendurchmesser hergestellt waren, wurden die Innendurchmesser größer. In der Heizungs- und Sanitärtechnik entsprechen die Zollwerte keinem heutigen Maß mehr. "Zöllige" Rohrmaße sind heute metrisch definiert. Die Norm DIN EN ISO 228-1 legt z.B. auch das fest. Wenn man nun ein Rohr mit dem Außendurchmesser von ~33 mm findet, dann ist und bleibt das ein "1 Zollrohr." Diese Norm legt auch die Gewindekennung fest. Der Rohrinnendurchmesser ist in der Norm nicht beschrieben, auch lässt sich hier nichts von Inch in mm umrechnen.

Daher gilt folgende "Umrechnung" in ca-Werten:

1/2"    = 20 mm
3/4"    = 26 mm
1"       = 32 mm
1 1/4" = 40 mm
1 1/2" = 48 mm
2"       = 59 mm

 

 

0 Sterne, basierend auf 0 Bewertungen